reflections

was soll ich tun ?

Ich habe jetzt das ganze Wochenende mit ihm verbracht, was man nicht unbedingt als positiv ansehen darf, denn...

Am Freitag Abend war ich wieder soweit, ich saß da.. verkümmert und verkrampft von den Sorgen und meine Wangen waren schwarz bis zum Kinn dank des NICHT wasserfesten maskara's!

Ich war wieder soweit und wollte es beenden, eine kleinigkeit hat alles wieder zum explodieren gebracht, es ist ungefähr so...

Mir gehts gut, wir haben einen schönen Tag, ich fühle mich ihm sehr nahe, und dann (!) wendet sich alles zum schlechten! es ist irgendetwas was ihn bedrückt, etwas das er mir erzählen MUSS weil, ich ja so toll bin, und er mir alles gestehen möchte, er möchte das ich weiß, was er doch für ein schlechter freund ist, denn wenn ich es nicht wüsste, würde er mich ja belügen. Also gibt er mir die Möglichkeit das ich weiß wie scheiße er zu mir ist, denn dann bin ich ja mit ihm zusammen obwohl ich es weiß...

 

BITTE ? IST HIER IRGENDWER PSYCHOTHERAPEUT ? ODER EINFACH NUR EIN LOGISCH DENKENDER MENSCH ANWESEND ?

das kann doch nicht wahr sein, also bin ich wieder in meiner typischen rolle - am ende, zerstört, kaputt... , ABER ich will ihn nicht verlieren, weil ich ihn LIEBE!

 

 

irgendwie habe ich mich jedenfalls wieder einbekommen, er hat mich in den arm genommen und war nett zu mir & trotzdem ist alles in meinem kopf, immerhin ist gleich schon montag und es bedrückt mich immer noch

24.6.07 23:38, kommentieren

.dream ?

Nein, das heute Nacht war kein "TRAUM"

Ein Traum ist für mich ein langersehnter Wunsch, sich nach etwas sehnen was man nicht hat und gerne hätte oder etwas zu erleben wozu man nicht jeden Tag die Chance hat, oder etwas bestimmtes im Leben zu erreichen!

 

Doch heute Nacht habe ich auch geträumt,

von DIR. Und all den Dingen die mich verletzen, die du mir angetan hast und immer noch antust, belanglose Dinge um die sich sonst keiner schert, aber sonst hört dir ja auch keiner zu...

Ich höre dir immer zu, weil ich dich LIEBE doch du unterschätzt dieses Gefühl. Liebe heißt Vertrauen, aufeinander bauen, füreinander dasein.. aber wenn man den anderen verletzt und traurig macht, spricht man nicht von Liebe.

 

- zuviel nackte Haut, zuviele Worte, zuviel von ihr, zuviel von allem - 

19.6.07 16:17, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung